Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Leider gilt Philosophie im allgemeinen und im öffentlichen Bewusstsein für ein rein akademisches und elitäres Wissen. Gründe für dieses Dafürhalten gibt es genug: abstrakte Seminare an der Universitäten, pseudointellektuelle Diskussionen in den Medien, weltfremde Gestalten, die sich Philosophen nennen usw. Sie alle zerkauen das überlieferte Gedankengut und servieren das Verdaute als das „Postmetaphysische“, „Postmoderne“ an den Endverbraucher. Kein Wunder also, dass die gesunden Menschen gern auf diese Kost verzichten. Wenn Philosophie trotzdem noch begehrt wird, dann liegt das ausschließlich an der natürlichen Anlage des Menschen.

"und so ist wirklich in allen Menschen, sobald Vernunft sich in ihnen bis zur Spekulation erweitert, irgendeine Metaphysik zu aller Zeit gewesen, und wird auch immer darin bleiben." Kant. „Kritik der reinen Vernunft" (B 21). Diese „natürliche Anlage“ bildet die Grundlage für unsere Gespräche, die für alle Interessierten offen sind.

 Um einen vielseitigen, attraktiven Dialog zu führen, ist es notwendig,die Schranken der rein akademischen Disziplin zu brechen, Künstler, Musiker und Historiker zum Mitwirken einzuladen, Seminare, Workshops, Ausstellungen in Polen und Deutschland zu organisieren.

Wir sind grundsätzlich für alle Interessierte offen.

 

 Marek Zmiejewski 0221 44905145